Luxusgold – Luxus EP (eine Sneak Preview)

Ich fahre mit meinem Auto quer durch die Gegend zu einem mir genannten Treffpunkt. Der geheime Ort trägt das Codewort „Goldschmiede“. Sie sagten, sie werden mir von weitem den Weg leuchten. Noch konnte ich mit ihren Worten nichts anfangen und musste mich fragen, worauf ich mich da eingelassen habe.

Ich solle Gleisdorf (bei Graz) von der Autobahn abfahren, danach die Straße in Richtung Ilztal nehmen. Rauf, rauf, runter, runter, links, rechts, links, rechts und dann den grünen Lichtern am Himmel folgen. „Bähm, Ahm… Welche grünen Lichter?“ dachte ich bei mir. Kaum im Ilztal angekommen, wurde mir klar, welche Lichter sie meinten. Grüne Leuchtstreifen am Himmel. War das ihr ernst? Was blieb anderes übrig als ihnen zu folgen, denn schließlich lauteten die Bedingungen, den Anweisungen zu folgen und bis zum Eintreffen keine Fragen zu stellen.

IMG_8119

So folgte ich den grünen Lichtern zu ihren Ursprungsort. Entlang der L360. Zwischenzeitlich fühlte ich mich wie ein UFO-Jäger; wie Agent Mulder aus Akte X.

Nach einer schier endlosen Autofahrt wurden die Strahlen immer intensiver. „Die Goldschmiede naht!“, rief ich mir in Gedanken selbst zu und tatsächlich, da war sie, die „Goldschmiede“.

Thomas und Dominik empfingen mich, in ihren Händen grüne Laserpointer, mit welche sie mir den Weg leiteten. Sie erklärten mir, dass sie diese aus China importiert hatten und die Laserpointer wesentlich stärker sind, als diejenigen, welche bei uns im Handel erhältlich sind. Immerhin konnten sie mir den Weg leiten, ich möchte so ein Ding nicht ins Auge bekommen.

Der Moment war gekommen, sie baten mich in die „Goldschmiede“, ihren Proberaum und Aufnahmestudio.

Ein paar Dinge vielen sofort auf: Computer, Lautsprecher, Skittles und massenweiße China-Kram-Artikel. Wir starteten mit dem Interview.

Julia G.:        „Nochmals danke für die Einladung! Es ist mir eine Ehre, als erster eine Sneak Preview auf die kommende EP zu bekommen. Das bringt mich bereits zur ersten Frage, habt ihr bereits Titel und Releasetermin?“

Luxusgold:   „Bitte doch, wer wenn nicht unser Julia G.? Nun, die EP wird den Namen ‚LUXUS‘ tragen. Der Release wird zeitgleich mit der Veröffentlichung unserer Homepage stattfinden. (30/05/2015)“

Julia G.:        „Ihr macht ja so gut wie alles selbst. Auch die Homepage. Wie lange habt ihr für die EP gebraucht?“

Luxusgold:     „Wir ließen uns vergleichsweise sehr lange Zeit. Schließlich heißt es auch Luxusgold und ‚Luxus‘ EP, da wollen wir für den Hörer und Konsumenten nur High Quality. Allerdings sind auf der finalen EP andere Lieder drauf, als wir eigentlich am Anfang geplant hatten. So ist das Lied ‚Tiefpunkt‘ eher spontan entstanden. Wir fanden es jedoch so gut, dass wir es anstatt eines anderen Songs auf die EP gaben.“

Julia G.:          „Tiefpunkt? Darf man fragen, worum diese Nummer handelt?“

Luxusgold:     „Aber natürlich! Sie endstand auf sehr amüsante Art und Weise. Zumindest für alle bis auf Thomas. Dieser war vor ein paar Monaten in Obertauern auf Urlaub und hatte das ganze Wochenende, an welchem er dort war, einen ordentlichen sitzen. Das führte dazu, dass er seine GoPro verlor [„Ja meine scheiß GoPro ist weg“, warf Thomas ein „und außerdem habe ich 300 verblasen“]. Thomas sendetet uns immer wieder Nachrichten über alle möglichen Messenger. Er hat seine SMS an uns wie schlechte Facebook-Status geschrieben, was uns dazu bewegte, sie zusammenzuschreiben und wir dachten uns, daraus muss sich doch was machen lassen. Nick stückelte diese Textfetzen prima zusammen, wir setzten einen Beat drunter und e voila, fertig war die erste Rohfassung des Songs. So hört es sich an…“

Tiefpunkt wird abgespielt

…Verdammte Scheiße gestern 300 gebraucht,

die GoPro verloren, hab gerade alles durchgelesen.

Wieso gibt man mir den Mac?

Bitte nehmt mir den Mac doch weg, wenn ich breit bin…

Julia G.:          „Traumhaft!“ (Ich hab mich bei dem Song prächtig amüsiert) „Mehr! Mehr! Mehr! Wieviele Lieder wollt ihr auf die EP geben?“

Luxuxgold:     „Wir haben nun 5 Lieder aufgenommen. Stay High kennt man unter anderem schon aus dem Internet. Das unglaubliche ist, das Stay High mittlerweile auch schon einen Remix bekommen hat.“

Julia G.:          „Hab ich bereits mitbekommen, allerdings kein Vergleich zum Original! Sagt, bei eurem Auftritt habt ihr doch mit dieser fetten Nummer angefangen, ich glaube sie hieß ‚High Quality‘, bitte sagt mir, dass sich diese auch auf der EP wiederfindet.“

Luxusgold:     „Sie befindet sich tatsächlich auf der EP. Sie ist der Opener des Gesamten. Immerhin ist es das, was wir den Leuten geben wollen ‚High Quality‘“

High Quality wird abgespielt und fetzt auf EP gleich wie live

Julia G.:          „Ist es euch eigentlich leicht gefallen, die Tracks auszusuchen?“

Luxusgold:     „Einfach war es nicht. Natürlich hat man als Band seine eigenen Lieblingslieder, aber wir wollten Nummern draufgeben, die den Leuten zeigt was wir verkörpern – Partystimmung! Wir haben auch ein Lied mit einer abdriftung in ein anderes Genre während des Liedes drauf, ‚Kraut‘.“

Kraut dröhnt aus den Lautsprechern

…Sauerkraut, der Shit ist gesund,

also gib es deiner Oma und natürlich deinem Hund…

Luxusgold:     „Als extra haben wir noch eine zweite Version von Sauerkraut gemacht, die sich die ‚Frech Prince Edition‘ nennt.“

Julia G.:          „Also kommt bei den 5 Liedern eines doppelt vor?“

Luxusgold:     „Nein, die beiden Versionen von Kraut zählen wir als eine. Als 5. Lied wird auf der Luxus EP das Lied ‚Raus hier‘ befinden. Das wohl freundlichste Lied.“

 Die fröhliche Melodie von Raus hier dringt in meine Ohren

…Ich lieg im Bett,

fühl mich so fett,

keine Ahnung was heut noch passiert, 

doch ich weiß heut‘ bleib ich hier…

IMG_8132

Julia G.:          „Wahrlich eine fröhliche Melodie mit einem ernsten Hintergrund. Und man sieht es wohl an mir, man muss einfach dazu tanzen“ (Mittlerweile stehe ich mit meinem Getränk am Sessel und tanze.)

Luxusgold:     „Wir hoffen, dass alle so reagieren wie du, das ist das, was wir erreichen wollen. Dass die Menschen zu unseren Auftritten kommen und mit uns feiern!“

Julia G.:          „Jeder der sich das entgehen lässt, ist kein Partymensch. Wann kann man euch das nächste Mal live sehen?“

Luxusgold:     „Am 18. Juni dürfen wir am Citybeach in Graz auftreten und am 11. Juli am Cross Check Festival in der Kulmarena in Puch bei Weiz, wo wir unter anderem mit Gnackwatschn, VZI und Lucky Strikes Back auftreten werden“

Julia G.:          „Man sieht sich dort! Ich werde mir das garantiert nicht entgehen lassen! Jungs, ich bedanke mich für das Interview und die Sneak Preview für diese unglaubliche EP, die ‚Luxus EP‘“

In Feierlaune trat ich meinen Heimweg an. Im CD-Player drehte sich meine Version der Luxus EP. Am Horizont im Rückspiegel erkannte ich zwei grüne Lichter. Zwei grüne Lichter die den Ort markieren, der sich Goldschmiede nennt und wahrlich eine ist.

Mit ‚Stay High‘ im Hintergrund fuhr ich durch die Stadt und entschied mich, dass ich noch feiern gehe. Die Stimmung kam bei der ganzen fahrt nicht runter. Scheinbar werde ich wohl erst irgendwann zu den frühen Morgenstunden von den grazer Clubs nach Hause gehen.

Luxus EP von Luxusgold
Ihr bestimmt meine Feierlaune und ich kann es kaum erwarten, euch wieder live zu sehen!

LIVE:

18.06.2015 Citybeach, Graz
11.07.2015 Cross Check Festival, Puch bei Weiz

Schreibe einen Kommentar